At Salaad Beach

Unsere Lieblingsfotos aus Thailand

Wir schulden dir etwas….

30 Tage haben wir in Thailand verbracht. Dabei waren wir auf Phuket, Koh Phangan und in Krabi.  Dass wir dir noch etwas schulden, ist uns bewusst – Geschichten, Einblicke und viele Fotos aus unserer Zeit in Südostasien. In Vergessenheit ist dies nicht geraten – wie könnte es auch?!

Die Zeit seit unserer Rückkehr ist schlichtweg unglaublich schnell verstrichen…

Bald wirst du sehen, dass wir in dieser Zeit nicht auf der faulen Haut lagen. Unter anderem haben wir Berlin und München besucht und auch da eine Vielzahl an Bildern und Eindrücken gewonnen, die wir mit dir teilen möchten. Vorerst allerdings drehe ich die Zeit zurück zu Mai/Juni 2015 und präsentiere dir einige unserer Lieblingsfotos aus Thailand:


Die Sonnenuntergänge

Taking pictures of the sunset

(Fast) jeden Abend konnte man mich mit gezückter Kamera am Strand antreffen – immer mit der Mission, den perfekten Sonnenuntergang auf Bild einzufangen.

At Salaad Beach

Einsames Boot schaukelt im Meer – am Salaad Beach

Sunset at Salaad Beach

Sonnenuntergang am Salaad Beach. Dieses Farbenspiel einzufangen war ein seltenes Vergnügen, denn meist versteckte sich die untergehende Sonne hinter einer dichten Wolkendecke.

Salaad Beach

In das schmeichelnde orange-rot der untergehenden Sonne getaucht wirkt der Haad Salaad Strand wie aus einer anderen Zeit. Dieses Bild entstand inmitten eines aufziehenden Gewitters an unserem letzten Abend auf Koh Phangan – ein bittersüßer Abschied.

Sunset at Salaad Beach

Intensiver Sonnenuntergang – Salaad Beach.

Die Inseln

Phang Nga Bay

Phang Nga Bay ist für seine schier unendlich scheinende Inselwelt bekannt. Auf einer Tagestour konnten wir dieses Paradies selbst bestaunen.

James Bond Island

James Bond Island ist eines der belibtesten Fotomotive des Landes und (leider) regelmäßig von Touristenmassen überrannt. Dieses Bild erweckt nur den Anschein von Abgeschiedenheit (während sich hinter mir unzählige Besucher einen schmalen Pfand entlang drängten).

View from James Bond Island

Namenlose Insel – wunderschön, friedvoll und majestätisch.

Naka Island

Ein Sprung ins Meer am Strand von Naka Island.

Das Meer
Snorkelling on Koh Phangan

Mehrmals wagte ich mich in die Unterwasserwelt Thailands. Dabei entstanden enge ‚Bekanntschaften‘ mit dieses netten Meeresbewohnern.

Snorkelling Phi Phi Ley

Schnorcheln auf Koh Phi Phi Ley entpuppte sich als ebenso einzigartig, wenngleich wir kaum ‚Bkanntschaften‘ mit den Meeresbewohnern machen konnten.

Das Essen
Thai food on the beach

Das Thai Food hat meine Erwartungen übertroffen. Wer dann noch dieses Ausblick genießen kann, ist wunschlos glücklich. Mein LIeblingsgericht war dabei das ‚garlic, salt and pepper pork‘ mit Blick auf Salaad Beach.

Street Food

Absolutes Foodie-Highlight ist jedoch das Thai Street Food. Besonders der frisch zubereitete Thai Salat der verschiedenen Straßenhändler hat es mir angetan. Hinzu kommt eine Auswahl an Fleisch, Fisch und Meeresfrüchten am Spieß.

Fruit Market

Ich liebe Märkte. Besonders Food Markets stehen spätestens seit meine samstäglichen Besuchen des Slow Food Markets in Stellenbosch, Südafrika, ganz oben auf meiner Liste. Ein Besuch auf einem der Thai fresh food markets lohnt sich immer. Mitunter müssen zwar ungewöhnliche Gerüche in Kauf genommen werden, aber das ist es wert. Neben frischem Obst und Gemüse werden vielerlei traditionell zubereitete Thai Gerichte zum Verkazf angeboten.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *